Advance: Home


Sicherheitsrelevantes Produktupdate LIGHTNESS 3

WICHTIG : Diese Sicherheitsmitteilung betrifft ausschliesslich die ersten LIGHTNESS 3, welche noch im Jahr 2018 ausgeliefert wurden. Falls dein LIGHTNESS 3 an der Basis des Rettergriffes ein weisses Lable mit der Aufschrift "LIGHTNESS 3" aufweist, ist dein Gurtzeug nicht von dieser Meldung betroffen. Um dies zu prüfen, kannst du lediglich die Rettergriff-Tasche am Gurtzeug sorgfältig etwas aufspreizen.

Das neue XC-Leichtgurtzeug stösst auf reges Interesse und es haben uns bereits sehr viele positive Feedbacks erreicht. Eine Flugschule hat uns jedoch darauf hingewiesen, dass sie nach Rettungsschirm-Auslösetests im Gurtzeughänger eine Konstellation gefunden hat, bei welcher die Auslösung erschwert bzw. mit erheblichem Kraftaufwand verbunden ist. Obwohl wir während der Entwicklungsphase bei unseren umfangreichen Tests und unzähligen Simulationen unter anderem im G-Force Trainer nie auf diese Konstellation gestossen sind, haben wir uns entschieden, am Rettungsschirm-Auslösegriff ein vorsorgliches Update vorzunehmen, damit die Auslösung auch bei dieser eher unüblichen Auslösekonstellation funktioniert

Alle ab Anfang 2019 gelieferten LIGHTNESS 3 werden bereits mit dem überarbeiteten Rettungsschirm-Auslösegriff/Container ausgeliefert. Falls dein Rettungsschirm-Auslösegriff über kein weisses Lable gemäss Bild verfügt, muss er ausgetauscht werden. Nimm in diesem Fall bitte Kontakt mit deinem Händler auf. Er wird dir einen neuen Griff inkl. fest verbundenem Rettungsschirm-Innencontainer einbauen.

Wir bitten um Entschuldigung für die entstandenen Umstände.

WICHTIG: Die Rettungsschirmauslösung am Gurtzeug ist eine sehr komplexe Thematik. Unzählige individuelle Einflussfaktoren wie Rettungsschirmvolumen, G-Kräfte, Körperverhältnisse (Armlänge), Zugrichtung, Zugtechnik usw. können eine erfolgreiche Rettungsschirmauslösung sowohl begünstigen als auch beeinträchtigen. Obwohl wir bei der Entwicklung eines neuen Gurtzeuges dieser Thematik sehr viel Zeit widmen und auch mit jeder Neuentwicklung ausführliche Tests im G-Force Trainer machen, kann es wie aktuell beim LIGHTNESS 3 zu individuellen Konstellationen kommen, wo die Rettungsschirmauslösung erschwert ist. Wir empfehlen in jedem Fall allen Piloten, nach einem erstmaligen Einbau eines Retters in ein Gurtzeug (unabhängig von Marke und Modell) eine eigenhändige Probeauslösung auszuführen. Diese ist Teil der Kompatibilitätsprüfung.


ADVANCE Newsletter abonnieren