Advance: Home


  • IOTA 2::20397
  • Technologien & Features::20571
  • Technische Daten::20400
  • FAQ::21109
  • Farben::20401
  • Downloads::21255
  • Reviews::21587
  • Flüge::21102

IOTA 2 - Efficient Performance

Was ist Dein Traum vom Streckenfliegen? Endlich den ersten 200er realisieren? Nach einem langen Flugtag direkt vor der eigenen Haustür landen oder einfach mal losfliegen und sehen, wie weit Du kommst? Der IOTA 2 bietet dir zu alldem die wichtigsten Zutaten: effiziente Leistung und relaxtes Pilotieren in sämtlichen Bedingungen. Dank modernster Technologien verfügt er zudem über eine herausragende Leistungspolare in seiner Klasse.
  • Picture: Felix Wlök // Location: Oman
  • Picture: Felix Wölk // Location: Oman
  • Picture: Felix Wölk // Location: Oman
  • Picture: Felix Wölk // Location: Oman
  • Ausgewogen stark

    In Bezug auf Leistung und Sicherheit ist die IOTA-Serie die ausgewogenste der ADVANCE-Palette. Insbesondere im beschleunigten Flug überzeugt der IOTA 2 durch ein aussergewöhnliches Gleiten bei höchster Turbulenzabsorption und überschaubarem Extremflugverhalten. Sorgenfreies beschleunigtes Fliegen wird damit zur Regel werden und keine Ausnahme bleiben – nicht zuletzt auch wegen der C-Handles mit C/B-Riser-Kontrollfunktion ...

  • Effizient in jeder Hinsicht

    Die hohe Effizienz des IOTA 2 zeigt sich nicht nur beim Gleiten durch bewegte Luftmassen. Seine Pitch- und Richtungsstabilität kommt Piloten auch in der Thermik zugute. Die Kappe bleibt wie von selbst im Steigzentrum und erfordert keine grossen Korrekturen. Bremsleineninputs werden direkt und präzise umgesetzt, der Ausschlag ist über den gesamten Steuerweg homogen. Das spart nicht nur Kraft, das Thermik-Fliegen wird damit auch besonders einfach.

  • Rundum state-of-the-art

    Im IOTA 2 verschmelzen die leistungssteigernden Technologien aus der SIGMA 10-Entwicklung mit den hohen Sicherheitsansprüchen der B-Klasse. Der Performance-Intermediate besticht mit einem State-of-the-art-Profil und darauf perfekt abgestimmter Segelspannung. Mini-Ribs, C-Wires, doppeltes 3D-Diamond-Shaping und Sliced Diagonals sind weitere Zutaten des Hightech-Cocktails.

  • Picture: Felix Wölk // Location: Oman
  • Picture: Felix Wölk // Location: Oman
  • Picture: Felix Wölk // Location: Oman
  • Picture: Felix Wölk // Location: Oman
  • Picture: Felix Wölk // Location: Oman
  • The climb rate is exceptional. It was really good in both light and strong lift.

    Nancy Elliott, Flybubble

  • Angenehm geringe Steuerdrücke, ohne Verzögerung in der Schräglage. Spürbar gute Leistung über alle Geschwindigkeiten.

    Philippe Lami, Free.aero

  • Very competitive with the high B's, very good climb, easy for a high B.

    Ziad Bassil, Facebook

  • This glider is oriented to cross country with comfort, but high performance.

    Daniel Crespo, Ojovolador

Technologien & Features

    • Doppeltes 3D-Diamond-Shaping

      Durch eine diagonale Anordnung des doppelten 3D-Shapings wird der Nahtschrumpfung auch durch in Profiltiefe wirkenden Zug entgegengewirkt. Daraus resultiert ein noch glatteres Segel im Bereich der Eintrittskante.

      Technologien State-of-the-Art

      Im IOTA 2 wurden modernste leistungssteigernde State-of-the-Art-Technologien wie der Advanced Air Scoop für gutmütiges Abrissverhalten, C-Wires für maximale Formtreue des Profils und Miniribs für eine homogene Austrittskante integriert.

    • Das Wesentliche ist unsichtbar

      Beim IOTA 2 wurden nicht sichtbare Leistungsfaktoren, wie das Profil und die Segelspanunng grundlegend überarbeitet. Daraus resultiert eine hohe Pitchstabilität und Spurtreue.

      Pitch-Control-Handles

      Der IOTA 2 ist an den Tragegurten erstmals mit Pitch-Control-Handles, sog. C-Handles ausgestattet. Dadurch kann er beschleunigt aktiv auch über die C/B-Ebene statt nur mittels Speedsystem und Gewichtsverlagerung geflogen und gesteuert werden.

Optimale Gewichtsabstimmung mit echter kleiner Grösse

Der IOTA 2 wurde mit Seamless Weight Ranges im 10 bis 15 kg-Abstand konzipiert. Sie ermöglichen für jedes Körpergewicht einen nahtlosen Übergang von einer Grösse zur anderen. In diesem idealen Startgewichtsbereich weist der IOTA 2 in sämtlichen Flugbedingungen das optimale Verhältnis zwischen Fluggeschwindigkeit und Steigen auf.

Erstmals gibt es den IOTA ausserdem in fünf Grössen mit einer echten kleinen Grösse. Will heissen, die Grösse 21 mit einem Startgewichtsbereich von 60 bis 77 kg wurde nicht nur einfach herunter gerechnet, sondern auch material- und konstruktionstechnisch den kleineren Verhältnissen angepasst.

  • Picture: Felix Wölk // Location: Oman
  • Picture: Felix Wölk // Location: Oman

Technische Daten

  • IOTA 2 2123252729
    Fläche ausgelegtm221.823.725.727.729.7
    Fläche projiziertm218.820.422.223.925.6
    Idealer Gewichtsbereichkg65 - 7575 - 8585 - 9797 - 110110 - 125
    Zugelassenes Startgewichtkg60 - 77 70 - 8880 - 10092 - 114105 - 128
    Gewicht Schirmkg4.3 4.64.855.155.4
    Spannweite ausgelegtm11.111.51212.512.9
    Spannweite projiziertm8.9 9.39.710.010.4
    Streckung ausgelegt5.6 5.65.65.65.6
    Streckung projiziert 4.23 4.234.234.234.23
    Maximale Flügeltiefem2.42 2.532.632.732.83
    Anzahl Zellen 59 59595959
    Anzahl Tragegurte3+13+13+13+13+1
    Zulassung EN BEN B EN BEN BEN B
    Andere verstellbare / entfernbare / variable VorrichtungenNoNoNoNoNo
  • Eintrittskante Porcher Sport Skytex 38 universal
    Obersegel Porcher Sport Skytex 32 universal
    Untersegel Porcher Sport Skytex 32 universal
    Designstreifen Porcher Sport Skytex 32 universal
    Zellwände Porcher Sport Skytex 40 hard finish
    Zellzwischenwände Porcher Sport Skytex 40 hard finish
    Stammleinen Edelrid A-8000U-230/190/130/090
    Gallerieleinen Edelrid A-8000U-130/090/070/050
    Bremsleinen Edelrid A-8000U-070/50
    Steuerleinen Edelrid A-8000U-190
    Edelrid A-7850-240
    Tragegurte Liros Polyester/Technora 13mm, 850daN
    Leinenschlösser Peguet MR Delta 3.5mm / S12
    • COMFORTPACK 3
    • COVERBAG
    • Kompressionsband
    • Reparatur-Kit
    • Mini-Windsack
    • Booklet Getting Started

FAQ

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen

Welche Ansprüche stellt der IOTA 2 an den Piloten?

Der Performance-Intermediate eignet sich für versierte Thermikpiloten, die mindestens über erste Streckenflugerfahrungen verfügen und das für einen High-EN/LTF-B-Schirm nötige Fluggefühl mitbringen. Nur wenn du einen aktiven Flugstil verinnerlicht hast, eventuelle Kappenstörungen erkennst und im Ansatz auf sie angemessen zu reagieren weisst, kannst du das grosse Leistungspotenzial des IOTA 2 voll ausschöpfen. Das Beherrschen der gängigen Abstiegsmanöver ist bei einem High-EN/LTF-B Gerät selbstredend.

Antwort auf/zuklappen

Wo reiht sich der IOTA 2 innerhalb der ADVANCE-Schirmpalette ein?

Im Pilotenanspruch reiht sich der IOTA 2 exakt in der Mitte zwischen dem Basis-Intermediate EPSILON 8 und dem EN-C Sportster SIGMA 10 ein. Dadurch, dass sich die zehnte SIGMA-Generation im Anspruch an den Piloten wieder in der Mitte der EN-C-Klasse, statt im unteren C-Bereich, positioniert, bleibt für den IOTA 2 innerhalb der ADVANCE-Palette mehr Platz nach oben.

Antwort auf/zuklappen

Was sind die Unterschiede im Vergleich zum Vorgänger?

Obwohl er sich optisch kaum vom ersten IOTA unterscheidet (identische Grundform und Streckung), ist der IOTA 2 eine komplette Neukonstruktion. Das Profil und die Segelspannung wurden grundlegend überarbeitet. Daraus resultiert eine besonders hohe Pitchstabilität und Spurtreue, die den IOTA 2 gerade in bewegter Luft sehr komfortabel zu fliegen und leistungsstark macht.

Ausserdem verfügt der IOTA 2 über Miniribs an der Austrittskante und C-Wires im Inneren der Kappe. Für ein noch glatteres Segel im Bereich der strömungsempfindlichen Eintrittskante kommt zudem ein doppeltes 3D-Diamond-Shaping zum Einsatz.

Die Tragegurte des IOTA 2 wurden mit Pitch-Control-Handles bestückt. Diese erleichtern das aktive beschleunigte Fliegen durch bewegte Luftmassen. Seamless Weight Ranges mit neu fünf, statt vier Grössen sind weitere Neuerungen.

Antwort auf/zuklappen

Ich bin kein Profi. Was nützen mir die Pitch-Control-Handles, sog. C-Handles?

C-Handles kommen ursprünglich aus der Zweileiner-Wettkampfschirmentwicklung, haben aber längst bei Dreileinern der D- und C-Klasse Einzug gefunden. Inzwischen sind sie auch bei B-Schirmen anzutreffen. Sie bieten den Vorteil, dass sie das aktive beschleunigte Fliegen erleichtern. Statt im beschleunigten Flug etwaiges Nicken der Kappe mittels Speedbar und Richtungswechsel nur per Gewichtsverlagerung durchzuführen, kannst du beim IOTA 2 dafür auch die C-Handles verwenden. Sie bieten den Vorteil, dass sie im Handling direkter sind.

Beachte bitte, dass es für eine effiziente und intuitive Steuerung über die Pitch-Control-Handles etwas Übung und Erfahrung in der Praxis bedarf. Bei zu tiefem und abruptem Ziehen besteht Stall-Gefahr!

Antwort auf/zuklappen

Welche Grösse soll ich beim IOTA 2 wählen?

Fliegst du in unterschiedlichsten Bedingungen, solltest du genau die Grösse wählen, welche gemäss Seamless Weight Ranges deinem Startgewicht entspricht.

Antwort auf/zuklappen

Kann ich den IOTA 2 auch ausserhalb der Seamless Weight Ranges fliegen?

Selbstverständlich! Die zugelassenen Gewichtsbereiche sind weiter gefasst als die Seamless Weight Ranges, d. h. sie überschneiden sich. Die idealen Gewichtsbereiche wurden eingeführt, um den Piloten die Wahl der richtigen Grösse zu erleichtern. Dadurch, dass die Bereiche nahtlos aneinander anschliessen, gibt es im Grunde kein „oder“ mehr, sondern nur noch: „Genau diese Grösse ist es.“ Das Fliegen ausserhalb des Seamless Weight Ranges, d. h. an der unteren bzw. oberen Gewichtslimite kann sich auf das Flugverhalten und auf das Handling des Gleitschirms auswirken, ohne jedoch die Sicherheit zu beeinträchtigen. Die Gleitleistung bleibt über den gesamten Gewichtsbereich dieselbe, die Steigleistung ändert sich jedoch.

Antwort auf/zuklappen

Was sollte ich beim Zusammenpacken des IOTA 2 beachten?

Wir empfehlen beim Packen immer Profilnase auf Profilnase zu legen, so dass die Leading-Edge-Wires der Eintrittskante möglichst flach aufeinander und auf gleicher Höhe liegen. Dadurch sind automatisch auch alle C-Wires auf einer Ebene. Falte den Schirm auf die Breite des Innensacks und lege ihn wie gewohnt zusammen (vgl. Abb.): Zuerst klappst du die Austrittskante hinter den Mini-Ribs um,  dann die Eintrittskante unterhalb der Leading-Edge-Wires ein. Anschliessend faltest du die Eintrittkante über die untere Seite. Link: Bild

Flybubble hat dazu ein kurzes Packvideo publiziert:

https://www.youtube.com/watch?v=44OxndTElE0

Antwort auf/zuklappen

Was bringt mir die Registrierung meines Gleitschirms im MyADVANCE Account?

Durch die Registrierung im MyADVANCE-Account profitierst du von der erweiterten ADVANCE-Garantie. Diese gilt während 3 Jahren für Mängel, die auf Fabrikationsfehler zurückzuführen sind. Ausserdem wirst du bei sicherheitsrelevanten Erkenntnissen zu deinem ADVANCE-Produkt direkt von uns informiert.

Im MyADVANCE-Account findest du weiterhin sämtliche Unterlagen zu deinem IOTA 2 als PDF, z. B. das Handbuch, Leinenpläne, Checkprotokolle und sonstige Informationen. Du kannst dort auch Ersatzteile zu deinem IOTA 2 einsehen oder direkt Supportanfragen tätigen.

Farben

Standardfarben
lime
spectra
red
blue

Sonderfarben
weisses Untersegel
selected color-code:
weisses Untersegel
Untersegel: Mit dieser Farbkombination ist nur ein weisses Untersegel möglich

Downloads

    • Kein Produkt ausgewählt.
      • Picture: Felix Wölk // Location: Oman

      Reviews

      Flüge im XContest


       IOTA 2 testen 
      IOTA 2 testen
      ADVANCE Newsletter abonnieren